Life in the 22nd Century

Living in a better world!

Kapitän Nemo - 20.000 Meilen unter dem Meer

01.05.2019

kapitaen nemo kl

Zum Inhalt

1. Der eiserne Wal

In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts häufen sich Berichte über ein Seeungeheuer, das Kriegsschiffe verschiedener Nationen versenkt oder beschädigt. Daraufhin wird das US-amerikanische Forschungsschiff „Blue Star“ ausgesandt, um das Monster ausfindig zu machen und zu vernichten. Mit an Bord ist der französische Professor Pierre Arronax, der durch seine Arbeiten über die Geheimnisse der Tiefsee einige Berühmtheit erlangte, sein Diener Conseil und der kanadische Harpunier Ned Land. Nach Monaten erfolgloser Suche im Ozean wird das Seemonster endlich entdeckt und gejagt. Der Professor, sein Diener und der Harpunier werden bei dem Angriff ins offene Meer gespült und finden sich auf der Oberfläche des vermeintlichen Seeungeheuers wieder, bei dem es sich jedoch um ein aus Eisen gebautes Unterseeboot handelt. Sie werden von dessen Mannschaft gefangen genommen und zu Kapitän Nemo gebracht. Der erklärt den drei, dass sie nun für immer auf der Nautilus bleiben müssten, denn nur so könne das Geheimnis des U-Bootes gewahrt bleiben.

Es stellt sich heraus, dass Nemo die Arbeiten von Aronax seit langem kennt. Beim Lesen dieser Werke spürte er die aufrichtige Begeisterung des Professors für das Meer und seine Geheimnisse. Deshalb schickte er ihm in der Vergangenheit immer wieder anonym Fundstücke aus dem Meer, Skizzen, Fotos und Beschreibungen. Damit widerlegte Nemo sogar eine von Arronax‘ Hypothesen. Nun bietet er dem Gelehrten die gemeinsame Forschung der Tiefen des Meeres an. Arronax ist von dieser Idee begeistert.

Der Walfänger Lang dagegen möchte so schnell wie möglich fliehen. Er freundet sich mit einem Besatzungsmitglied an und erfährt von einem kleinen Beiboot, mit dem man auch unter Wasser von der Nautilus ablegen kann. Der erste Fluchtversuch schlägt jedoch fehl.

2. Prinz Dakkar

Die Nautilus gelangt vor die Küste Indiens. Die Helden erforschen in Taucheranzügen den Meeresboden, treffen auf Perlenfischer und beobachten die Ankunft von Besuchern aus dem Landesinneren. Darauf angesprochen, erzählt Nemo Arronax seine Lebensgeschichte. In einem früheren Leben kannte man ihn als Prinz von Dhakkar unter dem Namen Nana Sahib. Aber die Teilnahme an einer erfolglosen Rebellion und ein englischer Hauptmann zerstörten sein Leben. Nemo verliert seine Frau und seine Kinder. Freunde helfen ihn bei seiner Flucht. In Europa eignet er sich das Wissen an, dass ihn später zum Bau der Nautilus befähigt.

Auch wenn er nur noch im Meer leben möchte, hat Nemo seine Landsleute nicht vergessen und unterstützt sie bei ihrem Kampf gegen die Fremdherrschaft der Engländer. Regelmäßig stellt er ihnen Schatzfunde aus dem Meer zur Verfügung, um dafür Waffen zu kaufen.

3. Der Malström

Die Nautilus wird von einer englischen Fregatte verfolgt, die unter dem Befehl eines alten Feindes steht. Das Kriegsschiff ist mit mächtigen Kanonen und Wasserbomben bewaffnet und genauso schnell wie das U-Boot. Im Gegensatz zu Nemo, der seinen alten Widersacher genau kennt, ahnt der englische Hauptmann nur, wer Kapitän des U-Bootes sein könnte.

Nemo führt die Nautilus in der Nähe eines erloschenen Vulkans, um sie dort zu verbergen. Aber plötzlich erwacht dieser und der Ausgang des Verstecks wird durch einen riesigen Felsbrocken versperrt. Das U-Boot ist eingeschlossen und die Atemluft wird langsam knapp.

Mit letzter Kraft gelingt es der Mannschaft, das Hindernis zu beseitigen. Auch der Professor, sein Diener und der Harpunier beteiligen sich an den Arbeiten. Nun ist der Weg frei. Um die Briten zu täuschen, lässt Nemo einige Treibstofftanks im Wasser explodieren und täuscht so den Untergang des Schiffes vor.

Danach fährt das Schiff nach Kreta, dessen Bevölkerung sich gegen die türkischen Invasoren erhoben hat. Dort trifft der Kapitän auf Abgesandte der Rebellen und übergibt ihnen das aus einer spanischen Galeere geborgene Gold. Später begegnen sie ihrem Verfolger von neuem und die Nautilus versenkt die Fregatte durch einen Rammstoß.

Als sie später vor der der Küste Norwegens liegen, schlägt Ned Land einen erneuten Fluchtversuch vor. Das Schiff bewegt sich inzwischen in Richtung des Malströms, einem gewaltigen und gefährlichen Wasserwirbel. Trotzdem besteigen die drei Gefährten das Beiboot und legen ab. Nach einer turbulenten Tauchfahrt finden sie sich im Wasser wieder und überleben auf wundersame Weise. Die drei gelangen wieder nach Hause und Professor Arronax beschließt, ein Buch über seine aufregende Reise mit der Nautilus zu schreiben.

Hintergrund

Der Film „Kapitän Nemo“ ist ein sowjetischer dreiteiliger Fernsehspielfilm, der auf Jules Vernes Romanen „20.000 Meilen unter dem Meer“ und „Das Dampfhaus“ basiert. Er kam 1975 in die Kinos und wurde in den 70er und 80er Jahren mehrmals im Fernsehen der DDR ausgestrahlt.
Bisher konnten nur DVDs in der Landessprache über diverse russische Shops bezogen werden. Umso erfreulicher ist es, dass Pidax sich dieses Serienklassikers angenommen und ihn mit der originalen ostdeutschen Synchronisation ausgestattet hat.

Persönliche Wertung

Ich habe bisher einige Verfilmungen des berühmten Romans „Zwanzigtausend Meilen unter dem Meer“ gesehen, aber diese ist für mich die beste. Die Darsteller agieren überzeugend. Besonders ist die schauspielerische Leistung von Wladislaw Dworschetski in der Rolle des charismatischen Kapitäns hervorzuheben. Nirgendwo sonst findet man eine solch positive Darstellung dieser tragischen Figur.

Ich habe beim Schauen der Filme das Gefühl, ein gutes Buch zu lesen oder ein fantastisches Hörspiel zu hören. Die Musik passt sehr gut zur Atmosphäre der ganzen Serie. Es scheint, als höre man den Klang der unerreichbaren Tiefen des Ozeans.

Einige Szenen der Serie sind gegenüber dem Roman von Jules Verne verändert, aber die Haupthandlung des Buches und der Filme gehen in dieselbe Richtung, was sehr erfreulich ist.

Ich habe diese Serie in meiner Kindheit kennengelernt und auch nach so vielen Jahren schaue ich sie mir wieder gern an. Sie bleibt für mich die beste Adaption des Romans von Jules Verne und ist einfach genial.

Quellen

[1] Капитан Немо (фильм) – russische Wikipedia (Stand 01.05.2019)

[2] Bild des Covers - eigenes Foto der DVD-Hülle