Life in the 22nd Century

Living in a better world!

Leonida

Leonida (Леонида) wird 2133 entdeckt und ist der Heimatplanet der Leonidaner. Sie sind eine humanoide außerirdische Rasse, die in einer vollkommenen Symbiose mit der Biosphäre des Planeten lebt.

Leonida liegt im System EN-23. Sein einziger Mond wird Palmira (Пальмира) genannt und sein Tag-Nacht-Zyklus dauert ein bisschen länger als 27 Stunden. Der Planet ist anscheinend der erste mit klimatischen Bedingungen, die für irdisches Leben geeignet sind. Wahrscheinlich wird der Planet nach seinem Entdecker Leonid Gorbowski genannt.

Die Leonidaner sind eine sehr, sehr alte Zivilisation (dreihunderttausend Jahre oder älter). Sie ist der Prototyp einer »langsamen« Zivilisation, die im Einklang mit der Natur stehen geblieben ist.

Die Ureinwohner sind Humanoide, in der Regel jedoch kleiner als Menschen. Ihre Sprache ähnelt einem Hundebellen (wird im Roman „Die dritte Zivilisation“ von Komow demonstriert).

Die Leonidaner haben gelernt, auf Vögeln zu fliegen, nilpferdartige Kolosse gezüchtet, die Honig produzieren und durch den Einsatz von Biotechnologie Parasiten ähnlich den Mücken ausgemerzt.

Leonida  Leonida
© A. E. Itkin  © J. G. Makarow

Quellen

[1] Die englische Wikipedia - der Artikel Less significant planets in the Noon Universe

(Stand 06.03.2015) übertragen ins Deutsche und ergänzt um einige Informationen.

[2] Gesammelte Werke 1 – 3,  A. u. B. Strugatzki, WILHELM HEYNE VERLAG MÜNCHEN 2010

[3] Gesammelte Werke 4, A. u. B. Strugatzki, WILHELM HEYNE VERLAG MÜNCHEN 2012

Die Zeichnungen von:

Die Veröffentlichung der Zeichnungen erfolgt mit freundlicher Genehmigung durch Vladimir Borisov (Redakteur der Seite "Фантасты братья Стругацкие").

Lifeinthe22ndcenturylogo